Seite wählen

Die Veganisierung des Orients

Bücher

Gemälde

Familie

Was passiert, wenn traditionell syrische Rezepte vegan neu interpretiert werden?

Mit unserer Rezeptsammlung möchten wir traditionelle, mundüberlieferte Gerichte aus unserer Heimat für die Welt festhalten und zugänglich machen. Unter unserem Leitfaden Syrisch in Vegan hat unsere Familie diese typisch syrischen Spezialitäten so umgestaltet, dass sie frei von jeglichen Tierprodukten zubereitet werden können.

„Essen ist nicht rational. Essen ist Kultur, Gewohnheit, Verlangen und Identität.“

– Jonathan Safran Foer

Das Buch Vol. 2

„Kochen und leben lassen“

Syrisch in Vegan Vol. 2 – Kochen und leben lassen

Mit Vorwort von Dr. Friederike Schmitz

Zwischen Tradition und Innovation

Mit Syrisch in Vegan lädt dich Familie Doudieh auf eine kulinarisch-kulturelle Reise durch Damaskus ein. Umrahmt mit historischen Hintergründen und jüngsten Erinnerungen an die älteste Stadt der Welt erwarten dich 45 traditionell syrische Gerichte – neuinterpretiert und veganisiert. Mit klaren, bebilderten Anleitungen kochst Du wie in unserer syrischen Heimat. Als spannender Zusatz vermittelt dieser Band tiefgreifende Erlebnisberichte über Lebenshöfe – Begegnungsstätten für Menschen und gerettete Tiere, die hier abseits vom Leistungsgedanken ein friedliches Dasein fristen.

32,90 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand

Zusätzliche Informationen

Gewicht 1500 g
Größe 21 × 21 cm
Seitenzahl

384

Einband

Hardcover

Verlag

Selbstverlag

ISBN

978-3-9823132-4-5

Was euch in diesem Buch erwartet

Begleite uns auf eine kulinarisch-kulturelle Erkundungstour durch das historische Damaskus. Lass dich durch Papa Ibrahims Gemälde und poetische Wortbilder in der Zeit zurückversetzen und erfahre, wie er und Nabila in der syrischen Metropole gelebt, Majed und Yazan großgezogen und vor allem zusammen gegessen haben.

Kochen

Aus der Vielzahl an Gerichten, die Syrien und die kulinarisch eng verwandte Levante-Region zu bieten haben, haben wir eine repräsentative Auswahl an 45 Rezepten zusammengestellt. Diese handverlesene Sammlung umfasst alle Geschmackswelten
der syrischen Küche.

Leben lassen

Was uns auf den Lebenshöfen am meisten faszinierte, war der friedvolle Einklang, unter welchem verschiedene Tierarten miteinander interagierten. Hunde und Schafe spielten zusammen auf einer Weide, während sich Hühner mit Schweinen ein schattiges Plätzchen für den gemeinsamen Mittagsschlaf teilten.

Syrien & Damaskus

Zum ersten Mal sitzen wir als Familie gemeinsam vor einer ausgebreiteten Stadtkarte und teilen unsere Gedanken, die bis in die Kindheit von Nabila und Ibrahim in den 1970er Jahren reichen. Ibrahim erinnert sich an seinen Schulweg und zeichnet ihn ein. Nabila zückt den Marker und umkreist ihre Lieblings-Eisdiele. Majed und Yazan hören aufmerksam zu und versuchen mit den zahlreichen Anekdoten der Eltern, ihr eigenes Erinnerungs-Puzzle zu vervollständigen.

Übrigens

Mit dem Kauf dieses Buches unterstützt du nicht nur unser Projekt, sondern trägst auch zum Wohl von Mensch und Tier bei. Denn einen Teil der Erlöse aus dem Buchverkauf werden wir an Menschenrechtsorganisationen und Lebenshöfe spenden.

„Damaskus ist ein Meer der Geschichten, architektonisch liegen die abgelagerten Schichten der Epochen aufeinander. An manchen Stellen lugen sie hervor.“

– Rafik Schami

Das Buch Vol. 1

„Die Veganisierung des Orients“

Syrisch in Vegan Vol. 1 – Die Veganisierung des Orients

Mundüberlieferte, traditionell syrische Gerichte neu gedacht und veganisiert. Als sich die syrische Familie Doudieh im Jahre 2018 dazu entschloss, auf tierische Produkte zu verzichten, musste schleunigst kulinarisch umgedacht werden. Dieses Cooklet bietet Einblick in genau diesen abenteuerlichen Prozess und dessen köstliche Ergebnisse. Von Süß bis Deftig ist das Spektrum breit – und das ganz ohne Tierleid!

19,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand

Zusätzliche Informationen

Gewicht 300 g
Größe 21 × 21 cm
Seitenzahl

100

Einband

Softcover

Verlag

Selbstverlag

Unser Ethos

Jedes Familienmitglied beschreibt in persönlichen Stories, wie der Veganismus das eigene Leben verändert hat und gibt Einblicke in die Entstehung des Kochbuch sowie die Beweggründe, die sie zur Änderung ihres Lebensstils veranlasst haben.

Die Kombi macht‘s

Menüvorschläge, so werden aus einzelnen Rezepten ganze Mahlzeiten!

Zum Weiterdenken

‘Interessante Videos, Dokus, Talks, Bücher und mehr. Unsere zusammengestellte Auswahl.

Ersatzprodukte

Pflanzliche Alternativen für tierische Lebensmittel, unsere Favoriten!

Das alte Damaskus

Gemälde von Papa Ibrahim Doudieh, der Künstler in der Familie zeichnet seine Heimatstadt.

Die Familie

Familie Doudieh und ihre Geschichte

Als wir uns 2018 dazu entschlossen, vegan zu leben, musste schleunigst kulinarisch umgedacht werden. Unser Buch bietet Einblick in genau diesen abenteuerlichen Prozess und dessen köstliche Ergebnisse.

Über den Rezeptschatz hinaus findet ihr im Buch auch persönliche Schilderungen und Gedanken zum Weg aus kognitiver Dissonanz und kulinarischer Mid-Life-Crisis sowie praktische Tipps zu veganen Ersatzprodukten, Powerfoods und mehr.

Nabila

Als meine Mutter, die von klein auf liebevoll ihre Kochkünste beizubringen versuchte, von der Veganisierung ihres Vermächtnisses erfuhr, stand ihr das syrische Achselhaar zu Berge:
„Wie in Allahs Namen konntest du Halal-Fleisch durch Pilze und Sahne durch Hafermilch ersetzen?! Und Welcher Sohn einer Ziege würde diesen Tofu-Quatsch essen?! Sag‘ mal, hast du noch alle Perlen an deiner Gebetskette?!“

Und meine Großmutter wunderte sich einfach nur:
„LOL, man kann aus Nüssen Milch machen?! Ihr Almans melkt aber auch alles.“

Majed

Ich glaube, dass man Menschen im persönlichen Umfeld viel besser mit handlungsbasiertem Aktivismus erreichen kann, als mit vergeblichen Diskussionsversuchen. Sowohl leckeres veganes Essen, als auch persönliche Berührungspunkte mit den Tieren,schaffen meiner Erfahrung nach das Fundament eines neuen Bewusstseins hinsichtlich eines welt-, menschen-, und tierfreundlicheren Lebensstils.

Ibrahim

Auch unsere zwei Söhne stellten fest, dass die westlichen Backwaren oftmals nicht vegan hergestellt werden und griffen nun auch fast vollständig auf die Backwaren ihrer Mutter zurück. Mit unserer Umstellung zu Veganismus wurde uns sofort klar, dass wir geschmacklich auf nichts verzichten müssen und dass die anfänglichen Sorgen unbegründet waren.

Jetzt sind ein paar Jahre ins Land gezogen und das Angebot an Ersatzprodukten – auch für Naschkatzen wie mich – hat sich drastisch erweitert.“

Yazan

Filme mit leidenden Tieren haben mich immer in einen alarmierten Zustand versetzt, weil ich eben erkannte, dass da jemand leidet. Aber in meinen Augen war das ein Necessary Evil.

Als ich während meines Architekturstudiums eine neue politische und menschliche Identität entwickelte, wurde mir bewusst, wie wichtig es ist, Empathie für Menschen, die von Klimakatastrophen, Kriegen, Armut und Hunger betroffen sind, zu hegen. Auch wusste ich zu diesem Zeitpunkt, dass weder deutschsprachige noch arabische Massenmedien die ganze Geschichte erzählen. Das Suchen nach eigenen Quellen fiel mir in unserem Zeitalter sehr leicht und ich konnte sehr schnell aufdecken, welche Konsequenzen aus welchem Verhalten resultierten.

SiV Newsletter

Tragt euch jetzt in unseren Newsletter ein und erhaltet Zugang zu kostenlosen Rezepten, tollen Geschichten und Updates zu unseren Büchern!

Datenschutz   |   AGB   |   Impressum

Copyright © 2022 Syrisch in Vegan
Website crafted with by LUNACY
All Rights Reserved.

SiV Vol. 2 IST DA!

Nach über zwei Jahren an Koch- & Küchenexperimenten können wir Dir voller Freude berichten, dass sich Syrisch in Vegan Vol. 2 im Druck befindet. Nur für kurze Zeit gibt es 10% Rabatt mit folgendem Gutscheincode:

SIV10/22

You have Successfully Subscribed!